UP TO US

80-90% – lautete meine Antwort auf die Frage "wieviel von dem, was in Ihrem Leben geschieht, können Sie selbst beeinflussen?". Gestellt wurde sie mir in einem Bewerbungsgespräch. Vor meinem Burnout. Eigentlich war ich zu dieser Zeit überzeugt, dass mein Leben komplett in meinen eigenen Händen liegt. Ich es zu annähernd 100% gestalte. Meines Erachtens formulierte ich die Antwort mit "80-90%" zurückhaltend. Trotzdem lag ich damit meilenweit daneben. Diverse Studien belegen, dass unser Einfluss auf unser Leben verschwindend klein ist. Unbedeutend. In Prozenten kann ich es nicht mehr ausdrücken. Die korrekte Antwort schien mir lächerlich. Ich nahm sie nicht allzu ernst. Vergass sie sofort.



Auf dem Weg zurück aus meinem Burnout gewannen diese Befunde für mich plötzlich an Bedeutung. Sie halfen mir, die Situation zu akzeptieren. Hinzunehmen, dass ich den Genesungsprozess auch mit grösstem Einsatz und Willen nicht beschleunigen kann. Es entwickelte sich in mir eine Art Glauben an das Schicksal. Daran, dass vieles kommt, wie es kommen muss. Ich meine Zukunft nicht von Grund auf zu kreieren habe. Das hilft loszulassen. Sich weniger den Kopf über jede noch so kleine Entscheidung zu zermartern. Allgemein weniger Entscheidungen bewusst zu treffen. Mehr einfach zu tun.


Trotzdem bin ich immer noch überzeugt, dass wir vieles bestimmen können. Vielleicht nicht die Zukunft. Dafür die Gegenwart. Und besonders die Vergangenheit. Mit jeder Aktion nehmen wir Einfluss auf das System. Auf unser Umfeld. Auf unsere Umwelt. Wir erschaffen Erinnerungen. Erinnerungen, die uns zu dem Menschen machen, den wir sind. Einverstanden. Auch die Gegenwart können wir nur bedingt gestalten. Unzählige Einflussfaktoren spielen im Orchester des Momentums mit. Worüber wir alleinige Entscheidungskompetenz haben, ist die Vergangenheit. An was ich mich erinnere und welche Bedeutung ich welcher Erinnerungen schenke, bestimme ich allein. Niederlagen oder Siege? Tränen oder Lachen? Konflikte oder Harmonie? Enden, die schöne Zeit davor oder Neuanfänge? Was bleibt? Entscheide selbst.


🚴‍♂️ @ruedibeck

📷 @flofatton for @bikeonscott


#cyclingmyway #ridetogrow #outsideisfree #optoutside #clippedinandfree #opentheroad #fromwhereiride #lifebehindbars #cyclinglife #nextlevel #cyclingtips #cyclingshots #goneriding #cyclingswitzerland #viewslikethese #skivelocenter #justbikeit #scottaddict #bestcyclingstyle #bikeonscott #keepexploring #neverstopexploring #gcninspiration #gcn #scottbikes #swisscyclingfamily #fastandfemalesui #ridelots #roadporn

83 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen