WHY SO SERIOUS?

Weil es manchmal so ist... Normalerweise bin ich ziemlich entspannt. Eine lustige Person. Extrovertiert. Ich liebe Menschen. Aber "normalerweise" ist nicht "immer".

Während meines Burnouts fühlte ich das genaue Gegenteil. Erschöpfung. Angst. Ich fürchtete mich vor jeglicher Interaktion. Es war einfach nur überwältigend. Im negativen Sinn. Am Anfang konnte ich noch so tun, als wäre alles in Ordnung. Ich setzte meine Maske auf und niemand bemerkte etwas. Höchstwahrscheinlich wollte auch niemand etwas bemerken. Heute bin ich wieder ganz normal. So normal, wie ich sein kann. Aber: Eine der wichtigsten Erkenntnisse aus meinem Burnout war, dass es mir nicht immer gut gehen muss. Dass ich nicht immer glücklich sein kann. Auch nicht immer lustig. Manchmal gehe ich durch schwierige Phasen. Manchmal habe ich Angst. Manchmal bin ich traurig. Und das ist ok. Das verstecke ich nicht mehr. In keiner Weise. Es ist so wie es ist und ich bin überzeugt, dass alles kommt, wie es kommen muss.


Heutzutage bemerken Menschen, die mir nahe stehen, die ich liebe, wenn es mir schlecht geht. Wenn es ernst ist. Aber: Normalerweise bin ich ziemlich entspannt. Eine lustige Person. Extrovertiert. Ich liebe Menschen.


🚴‍♂️ www.instagram.com/ruedibeck

📷 www.instagram.com/monnierdan


#cyclingmyway #ridetogrow #clippedinandfree


#outsideisfree #optoutside #opentheroad #fromwhereiride #lifebehindbars #cycling #cyclingshots #goneriding #cyclingswitzerland #viewslikethese #justbikeit #cyclingtips #bestbikekit #keepriding #keepexploring #neverstopexploring #swisscyclingfamily #ridelots #roadporn


#whysoserious #angrybird #portraits


#bikeonscott #bikelove #skivelocenter


106 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen